Bildverarbeitung

Die GMT setzt auf die Zukunft der industriellen Bildverarbeitungstechnologien.

Prozess-Know-how trifft auf moderne Bildverarbeitung.

In Walzwerken und Schmieden werden zunehmend Bildverarbeitungslösungen zum Vermessen, zur Qualitätskontrolle und zur Prozessverfolgung eingesetzt. Die GMT entwickelt in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Förderung der angewandten Informatik e.V.:

  • optische Vermessungssysteme für geschmiedete und gewalzte Produkte,
  • automatisierte Stempelerkennungssysteme und
  • Systeme zur Überwachung der Materialflussverfolgung.

Für eine Stabstahlstraße wurde zur Überwachung der Kühlbett-Übergabevorrichtung eine optische Stabzähleinrichtung entwickelt und an das Materialverfolgungssystem angekoppelt.
In Kooperation mit einem Bildverarbeitungsunternehmen wurde ein System zur automatischen Stempelerkennung entwickelt. Die Stempelerkennung ist an der Kaltseite des Stoßofens einer Stabstahlstraße installiert und gewährleistet eine lückenlose Überwachung der eingestoßenen Knüppel zum Abfangen möglicher Materialverwechselungen.