Anlagenentwicklung

Zunehmend werden vom Kunden schlüsselfertige anlagentechnische Lösungen gefordert. Die GMT stellt sich diesen Herausforderungen.

Ihre Ideen werden Realität

Eine Vielzahl von Referenzen und gemeinsamen Patenten mit führenden Unternehmen der Stahlindustrie zeugen von unserer verfahrenstechnischen Kompetenz. In den vergangenen Jahren sind mehrere von der GMT entwickelte Anlagenkonzepte in Kooperation mit Partnern aus Anlagenbau und Automatisierungstechnik realisiert worden. Die Vorteile für den Kunden liegen auf der Hand. In langjährigen Partnerschaften aufeinander abgestimmte Teams von Entwicklern und Anlagenbauern bzw. Automatisierungstechnikern garantieren zuverlässige Konzepte und schnelle Umsetzungszeiten ausgehend vom Konzept über den Konstruktionszeichnung bis zur Fertigung und Inbetriebnahme.

Prozess-Know-how trifft auf moderne Bildverarbeitung.

In Walzwerken und Schmieden werden zunehmend Bildverarbeitungslösungen zum Vermessen, zur Qualitätskontrolle und zur Prozessverfolgung eingesetzt. Die GMT entwickelt in Zusammenarbeit mit der Gesellschaft zur Förderung der angewandten Informatik e.V.:

  • optische Vermessungssysteme für geschmiedete und gewalzte Produkte,
  • automatisierte Stempelerkennungssysteme und
  • Systeme zur Überwachung der Materialflussverfolgung.

Für eine Stabstahlstraße wurde zur Überwachung der Kühlbett-Übergabevorrichtung eine optische Stabzähleinrichtung entwickelt und an das Materialverfolgungssystem angekoppelt.
In Kooperation mit einem Bildverarbeitungsunternehmen wurde ein System zur automatischen Stempelerkennung entwickelt. Die Stempelerkennung ist an der Kaltseite des Stoßofens einer Stabstahlstraße installiert und gewährleistet eine lückenlose Überwachung der eingestoßenen Knüppel zum Abfangen möglicher Materialverwechselungen.